Mietbedingungen und Allgemeine Geschäftsbedingungen


1.    Bei einer Abholung wird eine Kaution in Höhe von 200 Euro fällig. Bei einer Anlieferung entfällt diese.

2.    Der Vermieter hat dafür einzustehen, dass die vertraglichen Leistungen erbracht werden und die zugesicherten Eigenschaften besitzen. Treten Mängel auf, hat der Mieter dem Vermieter die Möglichkeit einzuräumen nachzubessern. Der Mieter ist verpflichtet eine Beschädigung des Mietobjektes dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen. Kommt der Mieter dieser Pflicht nicht nach, erlischt insofern sein Gewährleistungsrecht. Das Mietobjekt darf weder vom Mieter noch von dritten Personen geöffnet oder repariert werden.

3.    Der Mieter ist verpflichtet, das Mietobjekt dem Vermieter zum vereinbarten Zeitpunkt kostenfrei zurückzugeben. Der Mieter haftet dafür, dass der Gegenstand im gleichen Zustand wie bei Vertragsabschluss dem Vermieter zurückgegeben wird. Der Mieter trägt die Gefahr für Beschädigungen des Mietobjekts. Es gilt der Widerbeschaffungswert, nicht der Zeitwert.

4.    Der Vermieter haftet nicht für Sach- oder Personenschäden des Mieters oder Dritter, die im Zusammenhang mit der Bedienung und Benutzung der Saftpresse entstehen. Der Vermieter haftet auch nicht für einen eventuellen Verdienstausfall des Mieters aufgrund der Unbrauchbarkeit des Mietobjektes.

5.    Eine Rückgabe der Verbrauchsmaterialien, wie z.B frische Orangen, ist nicht möglich.

6.    Mietrücktritt durch den Mieter:
bis 30 Tage vor dem Anlass: 20 % des Mietpreises
29-14 Tage vor dem Anlass: 50 % des Mietpreises
13 – 6 Tage vor dem Anlass: 80 % des Mietpreises
kürzer: 100 % des Mietpreises

7.    Bei Anmietung auf öffentlichem Grund sowie bei Betrieb gegen Entgelt sorgt der Mieter für die behördliche Genehmigung.

8.    Wird die Saftpresse im stark verschmutzten Zustand zurückgebracht, wird dem Mieter eine Reinigungspauschale von mindestens 25 Euro, je nach Reinigungsaufwand, berechnet.

9.    Der Mieter hat bei der Benutzung der Saftpresse selbst dafür zu sorgen, dass die Saftpresse vor Witterungseinflüssen gesichert wird.

10.    Der Mieter verpflichtet sich zum sachgerechten und sorgfältigen Umgang mit dem Gerät gemäß der ausgehändigten Gebrauchsanweisung. Er sorgt insbesondere für eine ausreichende Aufsicht des Geräts.

11.    Bei mehrtägigen Veranstaltungen hat der Mieter dafür Sorge zu tragen, dass die Saftpresse so aufbewahrt wird, dass er vor dem Zugriff Dritter geschützt ist. Für etwaige Schäden, die durch unsachgemäßer Lagerung sowie mangelnde Beaufsichtigung entstehen, ist der Mieter gegenüber dem Vermieter ersatzpflichtig.

12.    Mündliche Nebenabreden und nachträgliche Vertragsänderungen haben nur Gültigkeit, wenn sie von dem Vermieter schriftlich bestätigt werden.